Die Säge

Per Definition ist eine Säge ein Werkzeug, das zum Trennen von Materialien wie Metall, Kunststoff und vor allem Holz verwendet wird. Es gibt zahlreiche Arten, jede für einen bestimmten Zweck. Bei Handsägen lässt sich grob zwischen Steif- und Spannsägen unterscheiden. Erstere besitzen einseitig eingespannte Sägeblätter. Als Beispiel sei der Fuchsschwanz genannt. Bei Spannsägen hingegen werden die Blätter auf zwei Seiten eingespannt, wie zum Beispiel bei der Laubsäge. Daneben gibt es noch eine große Anzahl maschineller Sägen, die vor allem in der Industrie Anwendung finden.

Je nach zu sägendem Material braucht man eine andere Säge.

Je nach zu sägendem Material braucht man eine andere Säge.

Beim Kauf sind mehrere Dinge zu beachten. Zunächst ist es wichtig, zu wissen, was für Material man bearbeiten möchte.Verschiedene Sägen sind für verschiedene Arbeitsprozesse geeignet. Bei Holz eignen sich Sägen mit geschränkten (abwechselnd nach links und rechts versetzten) Zähnen, mit denen sich das Blatt nicht im Werkstück verklemmt. Für Kunststoff, Plexiglas oder ähnliche Materialen eignen sich auch ungeschränkte Zähne, wenn sie nicht in manchen Fällen sogar besser sind, denn sie ermöglichen einen glatteren Schnitt. Das Blatt muss stabil sein. Wenn es zu flexibel ist, hält es der Krafteinwirkung beim sägen nicht stand. Oft werden in Geschäften auch Mulitfunktionssägen mit auswechselbaren Blättern angeboten, doch hier ist Vorsicht geboten. Denn die Spannschrauben sind häufig von schlechter Qualität. Es ist ratsamer, in mehrere Modelle jeweils für bestimmte Zwecke zu investieren.

Bei Laubsägen ist besonders auf die Blätter zu achten, die schnell kaputtgehen. Je nach Material benötigt man unterschiedliche Stärken, und es gehört ein wenig Erfahrung dazu, bis man automatisch die richtigen kauft. Auch die in Europa nach wie vor etwas exotische Japansäge oder “Nokogiri” erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Im Gegensatz zum Fuchsschwanz hat sie nach hinten gerichtete Zähne und arbeitet daher auf Zug. Die Japaner sind führend in der Werkzeugtechnik, und die Nokogiris sind von hoher Qualität. Es ist auf jeden Fall darauf zu achten, keine Imitate zu kaufen. Ein weiterer Wichtiger Aspekt sind die Griffe. Sie sollten ergonomisch geformt sein und gut in der Hand liegen.

Motor-, Kreis- und Kettensägen sind eine Sache für sich. Ihre Handhabung ist wesentlich komplizierter. Man sollte sich vergewissern, dass sie die nötigen Sicherheitsbestimmungen erfüllen und sich vor dem Kauf umgehend über ihre Handhabung informieren, die nicht von heute auf Morgen zu erlernen ist. Zudem sind sie extrem teuer.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *